Das Prinzip der Kausalität

... oder... die Geschichte von Ursache und Wirkung

dies ist die einfachste Erklärung für das Gesamtprojekt

NEBELTALHOF

so wie es heute besteht und noch weiter entwickelt wird.

Die Ursache war, dass ich 2010 ein altes Bauernhaus suchte und fand, in dem ich nahe bei meinen Pferden leben und sie versorgen konnte. Pferde geben mir die Möglichkeit in meiner Freizeit zu entspannen und stellen mich vor die wichtige Aufgabe, Verantwortung für andere Wesen zu übernehmen, die ich so gut als möglich erfüllen möchte. Aber, der wichtige Aspekt ist: PFERDE waren von Kind an meine Leidenschaft !!

An dieser Stelle möchte ich Menschen ermutigen, das zu tun, das sie mit größter Leidenschaft tun und sich nicht entmutigen zu lassen .

Irgendjemand hat einmal zu mir gesagt: "Wähle das zum Beruf, was Du täglich tun würdest ohne dafür bezahlt zu werden." Es ist etwas Wahres an dieser Aussage.

Wenn Sie sich einen solchen Hauptberuf nicht leisten können .... tun sie es im Nebenberuf oder Nebenerwerb, es macht Sie ein gutes Stück glücklicher !!

Natürlich muss dies in irgendeiner Weise finanziert werde. Grundsatz meiner Überlegung hierbei war KEINE SPENDEN SAMMELN und KEINEN VEREIN GRÜNDEN, sondern selbst für meine Träume arbeiten, eben etwas mehr als es notwendig um nur zu überleben. Also gründete ich den Pferde-und reiter Schnäppchenmarkt als Handel mit Secondhand Waren. Dies habe ich erfolgreich umgesetzt und mein Sortiment um den Bereich *POSTENWAREN* erweitert.

Mit viel Liebe zum Detail und Spaß an alten Dingen habe ich mit Hilfe meines Lebensgefährten in den letzten 10 Jahren dieses alte Haus renoviert, passendes Interieur gekauft und gesammelt und meine Leidenschaft für alte Dinge entdeckt.  Irgendwie war während der ganzen Zeit, die verging, so viel Platz, dass auch immer mehr Tiere, fast ausschließlich Notfälle den Weg in mein Haus und manchmal wieder hinaus in ein noch besseres Heim fanden.

Jede dieser verlorenen Seelen berührte mich machte mich glücklich helfen zu können. Ich habe tatsächlich meine eigene Seele, einen wirlichen Lebenssinn und mein Herz wieder gefunden

 

Zu einem alten Bauernhaus passten natürlich sehr gut Hühner und nach den ersten eigenen Eiern war nie wieder an gekaufte Eier zu denken.  Irgendwann kam die Frage, ob wir nicht Platz für ein Paar Legehennen hätten, die sonst sterben würden. JA ! Natürlich keine Frage ! Als die ersten Tiere hier eintrafen ist fast mein Herz zerbrochen vor soviel Elend und ich konnte kein Jahr ruhig leben ohne einige dieser Seelen gerettet zu haben.  Ausserdem drängte es mich danach die Menschen aufzuklären, wo Ihre Eier herkommen und zu ermuntern, doch auch selbst ein paar Hennen zu halten. daraus hat sich ein regelrechtes Hennenrettungsprojekt entwickelt.

Die Nutzung der alten Scheune drängte sich zur Unterstützung für das Hennenprojekt geradezu auf und so setze ich gerne schöne alte Sachen in Szene und verkaufe diese an andere Liebhaber für unser Hennenprojekt. Bisher haben wir fast 100 Hennen und 10 Hähne gerettet und weiter vermittelt, ein großes Hühnerhaus für artgerechte Haltung gekauft, in dem die Tiere sich sehr wohl fühlen und diese Tatsache macht mich sehr glücklich.

Ich möchte nicht mehr viel erreichen, keine großen Reisen unternehmen, nur noch das bestehende fortführen. Bilder und Bewusstsein von glücklichen Tieren weiterzugeben ist mir ein großes Anliegen geworden. Ich möchte, dass die Menschen erkennen dass jedes Tier eine Seele hat die gewürdigt werden soll.

Aber Ideen habe ich schon noch von eigenen Produkten aus eigenen Rohstoffen .... na ja ich habe ein paar Obstbäume und Sträucher gepflanzt .... ich denke sie werden die Ursache für weitere Projekte sein.....

Und dabei waren es am Angang nur 2 Pferde und mein Wunsch nach Glück ....
 

Der Kontakt mit Pferden, ihr Anblick beim Toben auf der Koppel oder beim Ruhen im Schlaf, als Silhouette, die sich gegen den Mond abzeichnet, Ihre sichtbare Spannung beim Horchen nach einem ungewöhnlichen Laut, Ihre Ruhe und Konzentration beim Verfolgen einer Bewegung am Horizont, die Kommunikation und die Arbeit mit Ihnen, erfüllen mich mit Leben und geben mir Kraft.

Dies ist der Grund, warum ich ihnen dankbar bin und mich verpflichtet fühle Ihnen ein Leben zu bieten, das sie zufrieden stellt und das einer artgerechten Haltung am nächsten kommt.
Die oft spürbare Unzufriedenheit während der externen Unterbringung meiner Pferde und der Wunsch nach Verwirklichung meiner eigenen Idee der Pferdehaltung haben mich dazu bewogen mich hinsichtlich der Pferdehaltung weiterzubilden. Ich habe Kurse besucht und Prüfungen abgelegt, denn mein Grundsatz ist ... niemals fahren ohne Führerschein ist gleichbedeutend mit niemals Tiere halten ohne wirklich Kenntnisse darin zu haben.

Letztendlich bin ich zufrieden mit meinem Konzept des ganzjährigen Offenstalles trotz der Arbeit und der Entbehrungen die damit verbunden sind.

OFFENSTALL und KONFRONTATION mit der Umwelt ... warum ??

Zum Beispiel: DARUM (Sylvester und völlig Cool ):
Pferde dienen in gewisser Weise immer zu Befriedigung unserer Bedürfnisse, auch wenn wir sie nur *freizeitmässig* nutzen. Manchmal ist es unvermeidbar, ein Pferd von seinem Leiden zu erlösen, darin würde ich niemals zögern. Aber eines ist sicher völlig vermeidbar. Einem Pferd Leiden zuzufügen durch unsachgemäße Handlung an ihm, durch unsachgemäße Haltung oder unsachgemäße Behandlung.

" Sage niemals es ist mein Pferd, sage es ist mein Sohn "

 

Sie sind Besucher: 

Sie haben uns etwas zu sagen ? Gerne! Hier:

NEWS und Secondhand Artikel von Pferde - und Reiter Schnäppchrenmarkt finden Sie auch bei: 

NEUWAREN des Pferde- und Reiter Schnäppchenmarktes finden Sie bis 15.07.2020 noch bei EBAY:

ANTIK-UND-GESCHENKESCHEUNE

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Sämtliche Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und unterliegen dem Copyright des Autors, Verwendung und Kopie, nur mit ausdrücklicher Genehmigung. © 2020 by Sylvie Delarbre. Letzte Änderung 22.05.2020